Unterrichtsfächer der BOS 13

Berufsbezogener Unterricht

  • Techniklehre (7 WS) Wochenstunden
  • Angewandte Informatik (2 WS)
  • Chemie (2WS)  (enthält auch verfahrenstechnische Inhalte)
  • Physik (2WS)

Den Kern des berufsbezogenen Unterrichts bildet das Fach Techniklehre. Von den 7 WS finden 5  als Projektunterricht statt. 2 WS werden als theoriebegleitender Unterricht zu den Inhalten Elektrotechnik/Automatisierungstechnik erteilt. Die Fächer Chemie und Angewandte Informatik vermitteln Grundlagen zu den jeweiligen themenbezogenen Projekten und werden durchgehend unterrichtet. In jedem Schulhalbjahr werden in Gruppenarbeit drei handlungsorientierte Projekte zu den Technikbereichen Verfahrenstechnik, Automatisierungstechnik und angewandte Informatik bearbeitet. Aus den Projekten ergeben sich die Themen für die Abschlussprüfung in Techniklehre.

Das Fach Physik ist nicht direkt in die Projekte einbezogen, unterstützt jedoch, wie schon in der BOS 12 mit naturwissenschaftliche Methoden der Erkenntnisgewinnung und des Experimentierens das handlungsorientierte Vorgehen während der Projekte.

Berufsübergreifender Unterricht

  • Fachenglisch (5 WS)
  • Sprache und Kommunikation  (4 WS)
  • Mathematik (6 WS)
  • PGW (Politik, Gesellschaft, Wirtschaft) (2 WS)

Fakultativer Unterricht

(Option zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife)

  • 2. Fremdsprache (4 WS optional)

Zum Erwerb der 2. Fremdsprache wird schulübergreifend in Hamburg Spanisch und Französisch angeboten.

Unterrichtsorganisation

Die erste Unterrichtswoche dient den Schüler/innen zur Orientierung und Teamfindung sowie zur Ermittlung ihrer Lernausgangslage. Danach folgen 5 Wochen (kann in den einzelnen Unterrichtsfächern unterschiedlich gehandhabt werden), in denen die Lernstände der Schüler/innen angeglichen und in Techniklehre die Grundvoraussetzungen geschaffen werden, eigenverantwortlich unter Beachtung der Arbeits- und Sicherheitsvorschriften in den Fachräumen Projekte durchführen zu können.

Nach dieser Einstiegsphase erfolgt der Unterricht entsprechend des Bildungsplanes und mit Projektunterricht in Techniklehre. 

Erwartungen an die Bewerber der BOS 13

Sie sind hoch motiviert und bereit, viel Zeit für die Ausbildung aufzubringen.

  • Sie sollten möglichst deutlich die Zulassungsvoraussetzungen der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für die BOS erfüllen.
  • Sie sind offen für neue technische Bereiche, die Sie in Ihrer beruflichen- und sonstigen Ausbildung bisher nicht kennen gelernt haben.
  • Sie sind teamfähig und unterstützen Ihre Mitschüler/innen in Lernprozessen, wenn Sie durch Ihre Ausbildung oder sonstiges Vorwissen einen Bildungsvorsprung haben. 
  • Sie verfügen über die Arbeitstechniken, sich in neue Themenbereiche weitgehend eigenständig einzuarbeiten.
  • Sie können grundlegende Präsentationstechniken anwenden.